Was haben ein perfekt ausgeleuchteter Raum mit großem Schreibtisch, ein geliehener Bürostuhl am Küchentisch und ein Laptop auf der Couch gemeinsam? Spätestens seit letztem Jahr haben wir gelernt: das sind alles Arbeitsplätze. Wie wir wissen, kommt so ein Homeoffice in allen Formen und Größen – und das ist auch gut so! Denn wir alle haben andere Möglichkeiten und Anforderungen, wenn es darum geht unser Homeoffice auszustatten.

Hassliebe Dachschräge? Die Freiheit, keinen Nachbarn über sich zu haben; den besten Blick über die Stadt. Aber auf der anderen Seite auch hohe Temperaturen, besonders im Sommer und die platzvernichtende Schräge, unter die kein Möbelstück so richtig passen will. Dennoch lieben wir ihre Gemütlichkeit, denn diese Nischen geben Räumen eine gewisse Individualität.

Hast Du eigentlich einen grünen Daumen? Wenn mir jemand diese Frage stellt, würde ich sie vermutlich erst einmal mit „Ja!“ beantworten. Komme ich dann aber mit meinen Kollegen im Büro ins Gespräch über Pflanzen, fühle ich mich irgendwie total fehl am Platz. Denn die beiden sind absolute Profis was Zimmerpflanzen angeht. Es vergeht wohl keine Woche, in der nicht einer der beiden entweder eine neue Pflanze in unserer WhatsApp Gruppe präsentiert oder aber von einem neuen Setzling berichtet.  

Mithilfe von AI, Smart Home Apps und virtuellen Green Screens, erleichtern uns Programme den Schutz unserer Privatsphäre enorm. Dies ist nicht unerheblich um z.B. unsere Wohnungen oder unsere Kinder zu schützen. Auch im Homeoffice werden sie benötigt, damit der Bildschirm für unsere Kollegen nicht zu einem „Wo ist Walter“ Suchbild wird.  Allerdings zeigte die Vergangenheit, dass auch diese Technologien in manchen Fällen versagen können.

„Mobiles arbeiten verliert wieder an Bedeutung“ – Eine Schlagzeile die wohl in Zukunft nicht zu erwarten ist.
Einige Experten vermuten bereits, dass wir uns bald nur noch zu bestimmten Themen im Büro verabreden und uns nur dort treffen, wenn es um kreativen Austausch, Inspiration und Innovation geht.
In jedem Fall wird das Arbeiten zu Hause mehr Beachtung finden, als in der Vergangenheit..